“Wir haben ein weitergehendes Kulturproblem in der Politik”, erklärt Politologe Ralph Schöllhammer eXXpress-Chefredakteur Richard Schmitt auf die Frage, wie die aktuelle Regierungskrise rund um die Vorwürfe um Korruption und Bestechlichkeit sowie die Hausdurchsuchungen bei der ÖVP, im Bundeskanzleramt und im Medienhaus “Österreich” sich im internationalen Zusammenhang darstellt – und welche Folgen sie nach sich ziehen wird. Schöllhammer sieht das Problem auf internationaler Ebene als Haltungssache an, welche die, salopp gesagt, “politische Elite”in Europa gemeinsam hat: Hier werde die Politik nämlich oftmals als eine Art “Selbstbedienungsladen” erachtet, und öffentliche Gelder dienen oftmals dazu, sich mal mehr, mal weniger illegal zu eigenen Zwecken zu bedienen.

Jetzt auf MagentaTV Kanal 170- Einschalten!

“Auch in Österreich haben wir ein Problem mit der illegalen Verwendung öffentlicher Gelder”, so Schöllhammer von der Webster University. Welches Problem das ist und welches Bild der auf eine internationale Ebene gehobene Expertenblick auf die aktuelle Regierungskrise zeichnet, das und mehr sehen Sie in der heutigen Ausgabe von “10 vor 8” auf eXXpressTV!

Die gesamte Sendung “10 vor 8” zum Nachsehen finden Sie auf eXXpressTV: