Noch vor dem Training am Samstagvormittag haben die österreichischen Fußball-Nationalspieler ihrem Teamchef zu dessen 66. Geburtstag gratuliert. Ralf Rangnick erhielt unter anderem eine Torte und ein mit den Unterschriften aller Kicker versehenes Plakat, das den Deutschen in Jubelpose unmittelbar nach dem Sieg gegen die Niederlande zeigt. Auch ein Ständchen wurde vorgetragen, auf den alten Udo-Jürgens-Gassenhauer “Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an” wurde aber verzichtet.

An der anschließenden Einheit im Stadion auf dem Wurfplatz nahmen 25 Spieler teil, darunter auch Philipp Lienhart, Leopold Querfeld und Phillipp Mwene, die am Freitag noch gefehlt hatten. Nur Gernot Trauner war weiterhin nicht dabei – der Innenverteidiger laboriert an einer Muskelverletzung, sein Einsatz im EM-Achtelfinale am Dienstag in Leipzig ist äußerst fraglich.

ÖFB reist am Montag nach Leipzig

Die Österreicher reisen am Montagnachmittag mit dem Bus nach Leipzig. Dort stehen am Abend noch eine Platzbegehung und eine Pressekonferenz (17.45 Uhr) mit Rangnick und einem Spieler auf dem Programm. Das Abschlusstraining absolviert die ÖFB-Auswahl wie bereits am Vortag der vergangenen EM-Spiele zu Mittag auf dem gewohnten Trainingsplatz im Stadion auf dem Wurfplatz im Berliner Olympiapark.

So feierten die Österreicher den Gruppensieg: