Hollywood’s derzeitiges Bad Girl Nr. 1 Megan Fox (35), „Lara Croft“ und Supermum Angelina Jolie (46), Top-Model Adriana Lima (40), Pop-Queen Mariah Carey (51), die Schauspielerinnen Hayden Panettiere (32) und Taylor Swift (31) und natürlich Reality-TV-Kurvenwunder Kim Kardashian (40) – sie alle haben in Sachen Oberweite ein bisschen nachgeholfen. Und die Liste der Stars und Sternchen mit Brust-OP’s ließe sich beliebig lange fortsetzen. Unser eXXpress-Beauty-Doc Dr. Christian Wolf hat uns die wichtigsten Facts zu dem Thema zusammengefasst.

Unser Beauty-Experte Dr. Christian Wolf beantwortet heute alle Fragen zum Thema Brust-OP's.

Ist eine Brustvergrößerung schmerzhaft? Brustvergrößerungen mit Implantaten können schmerzarm durchgeführt werden, jedoch nicht schmerzfrei. Die Schmerzqualität entspricht in etwa einem Muskelkater, was durch das Dehnen des Brustmuskels durch das Implantat hervorgerufen wird. Die Schmerzen sprechen in der Regel gut auf übliche Schmerzmittel an.

Was ist ein Lollipop-Lift? Unter einem Lollipop-Lift versteht man eine Bruststraffung deren Schnittführung einem Lollipop ähnelt. Es führt ein kreisförmiger Schnitt um die Areola und vom unteren Anteil der Areola eine vertikale Schnittführung zur Mitte der Unterbrustfalte. Ein Lollipop-Lift ist eine von mehreren Möglichkeiten eine Brust, die erschlafft ist, zu straffen und so zu einem jugendlicheren Aussehen zu verhelfen. Die chirurgische Technik erlaubt exakt die richtige Menge an Konturgebung vereint mit minimaler Narbenbildung.

Was ist ein Bottoming Out? Unter einem Bottoming Out versteht man eine Komplikation nach einer Brustoperation mit Implantaten, wobei das Implantat sich unterhalb der Unterbrustfalte verschiebt. Die richtige Position eines Implantates ist mit der größten Projektion hinter der Mamille. Wenn das Implantat unter die Unterbrustfalte wandert bildet sich eine Konturdeformität am unteren Pol der Brust.

Wie bestimmt man die ideale Implantatgröße für eine Brustvergrößerung? Die Größe des Implantates zur Vergrößerung der Brust ist individuell zu betrachten und richtet sich nach vielen Faktoren wie Wunsch einer Vergrößerung, Wunsch nach Fülle im Dekolleté, Brustdimensionen und Körpergröße. So benötigt man zum Beispiel für eine Vergrößerung einer Cup-Größe von A auf B ein Volumen von circa 250 bis 300 ml und beispielsweise von A auf C ein Implantatvolumen von circa 300 bis 350 ml.

Unser eXXpress-Beauty-Experte Dr. Christian Wolf ist Facharzt für Plastische Chirurgie, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. In seinem Fachgebiet hat er sich auf ästhetische Gesichts- und Naseneingriffe, Brustchirurgie und körperformende OP’s spezialisiert. Viele dieser Eingriffe führt er tagesklinisch durch.

Ordination Wien: Singerstraße 4/4-5, 2 Etage, 1010 Wien

Ordination Salzburg: Nonntaler Hauptstraße 116, 5020 Salzburg

Email, Telefon & Web: info@drchristianwolf.com, +43/660 2292207, https://www.drchristianwolf.com, Instagram: dr.wolfchristian