Erinnert ihr Euch noch an eine Zeit in der Filler und Botox (auch Botulinumtoxin, Muskelrelaxans oder Neuromodulator genannt) tabu waren? Heutzutage gehen nicht nur wir mit diesem Thema offener um, auch Stars und Sternchen sprechen offen darüber. So auch Model-Legende Cindy Crawford (55), Bond-Girl Halle Berry (54) und Hollywood-Superstar Jamie Lee Curtis (62). Sie alle gaben ihre Behandlungen mit Botox zu. Laut Beauty-Doc Dr. Christian Wolf gehören Botulinum- und Filler-Behandlungen mittlerweile zu den häufigsten minimalinvasiven Eingriffen in der ästhetischen Medizin. Heute möchte er auf Fragen zu diesen sogenannten „Injectables“ eingehen.

Unser Beauty-Doc Dr. Christian Wolf beantwortet heute alle Fragen zum Thema Botox und FillerGrafik: O. Ginner

Was sind die Unterscheide, wie wirkt Botox? Wie wirkt Filler? Was verwendet man wofür? Grundlegend unterscheiden wir dynamische von statischen Falten. Statisch sind Falten die auch im Ruhezustand sichtbar sind, wie die Nasolabial- oder die Marionetten-Falten. Wenn wir Muskeln, wie die Stirnmuskulatur, bewegen legt sich die darüber liegende Haut in Falten. Beispiele für solche dynamische Falten sind Stirnfalten, Zornes- oder Lachfalten am Augenwinkel. Dynamische Falten werden durch Botulinumtoxin behandelt. Eingefallene, statische Falten benötigen Volumen, wie beispielsweise Eigenfett- oder Hyaluronsäurebehandlungen. Ein optimales Ergebnis für eine Gesichtsverjüngung insbesondere jetzt zum Beginn des Sommers sind Kombinationen aus beiden!

Seit mehr als 30 Jahren im Model-Business: Cindy Crawford ist eine Model-Legende@cindycrawdford / Instagram

Gibt es ein gewisses Alter ab dem ich mit Botulinumtoxinbehandlungen anfangen soll? Es gibt keine „prophylaktischen“ Behandlungen mit Botulinumtoxin. Der Startpunkt, nämlich dann wenn sich Fältelungen ausbilden, kann für jeden unterschiedlich sein, abhängig von der Qualität und Typ der Haut. Behandlungen mit Botulinumtoxin müssen regelmäßig, ca. alle drei bis vier Monate, wiederholt werden.

Bisschen Botox und dann noch dieses Kleid: Halle Berry zog bei den diesjährigen Oscars alle Blicke auf sich@halleberry / Instagram

Wie lange halten Filler? Das ist abhängig von der Verarbeitungsform der Hyaluronsäure. In der Regel je oberflächlicher ein Filler appliziert wird und je mehr Muskelaktivität er ausgesetzt wird desto schneller wird er abgebaut. Lippenvergrößerungen durch Filler halten ca. sechs bis neun Monate. Tiefere Hyaluronsäurebehandlungen zur Volumensuspension und Auffüllen von zum Beispiel Nasolabialfalten können über ein Jahr anhalten.

Hat auch schon öfter bisschen nachgeholfen: Hollywood-Star Jamie Lee Curtis@jamieleecurtis / Instagram

Sind Behandlungen mit Filler gefährlich und schmerzhaft? Behandlungen mit Hylauronsäure, wenn fachmännisch angewendet, sind sicher. Dennoch kann es auch zu Nebenwirklungen wie Schwellungen, Hämatome, Granulome oder Infektionen kommen. Heutzutage müssen wir aber auch auf ein spezielles Risiko hinweisen: Covid-Impfungen können das Immunsystem anfeuern und der Körper kann mit Schwellung gegen Fremdkörper, wie Hyaluronsäure, reagieren. Dieses Phänomen wurde insbesondere bei Filler für Lippen und Nasolabialfalte beobachtet, meist bestand auch hier ein zeitlicher Zusammenhang zwischen einer Covid-Impfung und Filler-Behandlung. Man sollte sich diesbezüglich bei seinem Arzt informieren. Schmerzhaftigkeit kann einerseits durch die Injektion selbst (Nadelstich) aber auch durch die Applikation des Fillers, Gewebeverdrängung und Volumenaufbau, entstehen. Ich verwende daher Hyaluronsäurepräparate die mit einem Lokalanästhetikum vermengt sind. Um mehrfache Injektionen zu vermeiden verwende ich eine stumpfe Kanüle, dadurch lassen sich auch Hämatome reduzieren insbesondere bei Behandlungen im Lippenbereich. Meine Patientinnen empfinden dies als sehr angenehm und schmerzarm.

"Sorgsam angewendet gelten Botox-Behandlung als sicher""

Hilfe, ich habe Angst vor einem maskenhaften Gesichtsausdruck, kann das passieren? Ein sogenanntes „Maskengesicht“ kann durch eine Überdosierung oder Injektionen in falsche Gesichtsareale zustande kommen. Sorgsam angewendet gelten Botulinumtoxinbehandlungen aber als sicher. Wie bei meinen Operationen achte ich auch bei Behandlungen mit Botulinumtoxin darauf, dass meine Patientinnen und Patienten natürlicher, frischer und jugendlicher aber nicht plastisch überzeichnet, maskenhaft aussehen.

Unser eXXpress-Beauty-Experte Dr. Christian Wolf ist Facharzt für Plastische Chirurgie, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. In seinem Fachgebiet hat er sich auf ästhetische Gesichts- und Naseneingriffe, Brustchirurgie und körperformende OP’s spezialisiert. Viele dieser Eingriffe führt er tagesklinisch durch.

Ordination Wien: Singerstraße 4/4-5, 2 Etage, 1010 Wien

Ordination Salzburg: Nonntaler Hauptstraße 116, 5020 Salzburg

Email, Telefon & Web: info@drchristianwolf.com, +43/660 2292207, https://www.drchristianwolf.com, Instagram: dr.wolfchristian