Laut dem britischen „Guardian“ wollte der Bär wahrscheinlich den Kadaver eines Elchs verteidigen, der in der Nähe gefunden wurde. Dabei attackierte er den 40-jährigen, tötete ihn. Berichten zufolge schaffte der am Kopf schwer verletzte Wildnis-Guide noch, einen Notruf abzusetzen und konnte so per Schneemobil zu einem Krankenwagen transportiert werden, wo er seinen schweren Verletzungen erlag.

Wildarbeiter mussten das Männchen töten

Auch der Grizzly, der mindestens 190 Kilogramm wog, ist mittlerweile tot. Wildtierarbeiter, die den Vorfall untersuchen wollten, mussten das Männchen töten, da es auch sie angriff und sie um ihr Leben fürchteten.

Der Grizzlybär (Ursus arctos horribilis), seltener auch Graubär genannt, ist eine in Nordamerika lebende Unterart des Braunbären. Ging man in früherer Zeit noch von zahlreichen verschiedenen Unterarten auf diesem Kontinent aus, so werden heute in der Regel alle dort lebenden Braunbären mit Ausnahme der Kodiakbären als Grizzlybären bezeichnet.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden