Ereignet hatte sich der Crash am Donnerstag kurz vor 21.30 Uhr. Der Pkw war auf der B17 von Neunkirchen kommend in Richtung Wiener Neustadt unterwegs gewesen.

Der Wagen landete letztlich in einem Waldstück und blieb auf dem Dach liegen. Durch den Anprall an Bäume seien die fünf Personen aus dem Kfz geschleudert worden, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung. Die Todesopfer – vier Männer – erlagen an Ort und Stelle ihren schweren Verletzungen. Von Einsatzkräften durchgeführte Reanimationsmaßnahmen schlugen fehl.

Einer der Insassen wurde in das Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht, eine weitere Person wurde vom Notarzthubschrauber “Christophorus 17” in das Uniklinikum Graz geflogen. Das Duo befand sich zunächst in lebensgefährlichem Zustand. Die B17 war von etwa 21.45 Uhr bis 0.30 Uhr gesperrt.