ATX3779.57+0.32%ANDRITZ48.04+1.01%AT&S33.5+1.52%BAWAG GROUP55.7+0.36%CA IMMO37.5-0.13%DO & CO77.2-1.53%ERSTE GROUP37.75-2.61%EVN25.25+2.02%IMMOFINANZ20.5-0.49%LENZING108.6+2.84%MAYR-MELNHOF171.2+1.3%OMV54.12+1.31%OESTER. POST37.25±0%RBI24.94+0.97%SBO35.45-0.56%S IMMO20.55-0.72%UNIQA8.17+1.24%VERBUND95.95+2.29%VIENNA INSURANCE25.5+0.59%VOESTALPINE31.6-0.19%WIENERBERGER31.18+1.7%
ATX3779.57+0.32%ANDRITZ48.04+1.01%AT&S33.5+1.52%BAWAG GROUP55.7+0.36%CA IMMO37.5-0.13%DO & CO77.2-1.53%ERSTE GROUP37.75-2.61%EVN25.25+2.02%IMMOFINANZ20.5-0.49%LENZING108.6+2.84%MAYR-MELNHOF171.2+1.3%OMV54.12+1.31%OESTER. POST37.25±0%RBI24.94+0.97%SBO35.45-0.56%S IMMO20.55-0.72%UNIQA8.17+1.24%VERBUND95.95+2.29%VIENNA INSURANCE25.5+0.59%VOESTALPINE31.6-0.19%WIENERBERGER31.18+1.7%

Kim Jong Un warnt vor "düsterer Lage"

In Nordkorea herrscht nach Machthaber Kim Jong Un “düstere Lage”. Er fordert seine Staatsbeamten auf, sich auf die Verbesserung “der Lebensumstände der Bevölkerung” zu konzentrieren.

Redaktion

Nordkorea zelebriert den 76. Jahrestags der Gründung der Arbeiterpartei Koreas. In seiner Festtagsrede thematisiert Machthaber Kim die großen Aufgaben bei der Entwicklung der Staatswirtschaft und beim Erreichen der festgelegten Wirtschaftsziele vor dem das Land stehe.

Der Feiertag wir in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang festlich begangen. Zwar wird heuer auf eine Militärparade verzichtet, mehrere Kunstaufführen und ein Feuerwerk würden allerdings stattfinden.

Vollständig von der Aussenwelt isoliert

Die Corona-Pandemie hat die ohnehin durch Sanktionen angeschlagene Wirtschaft Nordkoreas einen zusätzlichen Schlag verpasst. Das Fachmedium NK News berichtete von zwei rumänischen Botschaftsmitarbeitern die am Wochenende das Land verlassen haben sollen. Somit sei jegliche Vertretung der Europäischen Union in Nordkorea abgesiedelt. Die “Demokratische Volksrepublik Korea” bleibt ein vollständig von der Außenwelt isoliertes Land.