Im Bereich der Eßlinger Hauptstraße im 22. Bezirk soll sich die Tat ereignet haben. Der Messerstecher soll die Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung alarmiert und aus der Wohnung geflüchtet sein, berichtet „Heute“.

Der 17-Jährige wurde mit einer Schnittwunde am linken Unterarm in ein Spital gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Wiener Polizei verlief negativ. Gegen 20.30 Uhr stellte sich der Tatverdächtige in Begleitung seines Vaters in der Polizeiinspektion Sonnenallee.

Auf freiem Fuß angezeigt

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen, er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden