Was passiert eigentlich bei einem Fetttransfer? Bei einem Eigenfetttransfer werden ungewollte Fettpölsterchen beispielsweise vom Bauch, den Hüften, den Oberschenkeln verwendet um Regionen mit Volumensdefizit aufzufüllen, beispielsweise zur Vergrößerung des Gesäßes, der Brust, im Gesicht oder am Handrücken. Eigenfett kann jedoch auch zur Korrektur von zum Beispiel eingesunkenen Narben verwendet werden. Leider wächst jedoch nicht alles an transplantiertem Fett an, lediglich ein Teil der Anschluss an das Blutsystem findet. Durch spezielle postoperative Verhaltensmaßnahmen kann man diese Chance erhöhen, z.B. durch Tragen spezieller Lipofillingwäsche, nährstoffreicher Kost, ausgeglichenem Flüssigkeitshaushalt, Druckentlastung, Nikotinkarenz.

Unser Beauty-Experte Dr. Christian Wolf beantwortet heute alle Fragen zum Thema Fetttransfer

Und wie führt man es genau durch? Zuerst wird Fettgewebe durch eine Fettabsaugung gewonnen und in einem sterilen Behälter aufgefangen. Die Purification beschreibt einen Prozess bei welchem in weiterer Folge die reinen Fettzellen von anderen Bestandteilen der Liposuktion getrennt werden. Durch spezielle stumpfe Injektionskanülen bringt man nun in der gleichen Operation die Fettzellen zur Konturierung in die gewünschte Region ein.

Neben einer Brustvergrößerung ließ sich Meghan Fox auch Wangen und Kinn "verschönern".@meghanfox / Instagram

Wo im Gesicht verwenden sie Eigenfett? Eigenfett wird als Ersatz für dermale Filler verwendet. Es hat den Vorteil, dass es allergische Reaktionen ausschließt und auch längerfristige Ergebnisse zur Gesichtsverjüngung liefert. Nano-Fett, also ein sehr klein aufbereiteter Fetttransfer, liefert im Gesichtsbereich, zum Beispiel zur Behandlung von Tränenrinnen, perfekte Ergebnisse. Es kann aber auch zur Augmentation der Wangenregion und Behandlung kleiner Fältelungen verwendet werden. Ich verwendet auch gerne Kombinationsbehandlungen wie Peelings, Mikroneedeling mit Radiofrequenz zusätzlich zur Eigenfettunterspritzung um ein optimales Ergebnis für die Patientin zu bekommen.

Und auch Pop-Queen Madonna war schon des öfteren beim Beauty-Doc.@madonna / Instagram

In ihrer letzten Kolumne haben wir erfahren wie ein Fetttransfer zur Vergrößerung des Gesäßes gemacht wird. Wie kann eine Brust durch Eigenfett vergrößert werden? Eine Brustvergrößerung mit Implantaten ist eine sehr nachgefragte Operation in der Plastischen Chirurgie. Aber es ist eine Grundsatzfrage ob sich eine Patientin ein Implantat und damit Fremdkörper wünscht, oder ob sie eine Vergrößerung der Brust mit Eigenfett wünscht. Mit Eigenfett kann eine realistische Vergrößerung von einem halben bis einem Cup erzielt werden, die Prozedur kann aber auch wiederholt werden. Sollte das Volumen an transplantiertem Eigenfett nicht zur gewünschten Cupgröße ausreichen können auch Hybrid-Verfahren aus Eigenfetttransplantation mit Implantat in Betracht gezogen werden. Durch kleinste Schnitte kann das Eigenfett in die Brust eingebracht werden. Es wird eine Überkorrektur angestrebt, die Brust erscheint nach der Operation größer. Die Schwellung und das Volumen zum Endergebnis wird kleiner sein, meist eben eine halbe Cup bis eine Cup-Größe mehr.

Auch Hilary Duff soll sich bereits einem Eigenfetttransfer zur Vergrößerung der Brust unterzogen haben.Foto: AFP

Unser eXXpress-Beauty-Experte Dr. Christian Wolf ist Facharzt für Plastische Chirurgie, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. In seinem Fachgebiet hat er sich auf ästhetische Gesichts- und Naseneingriffe, Brustchirurgie und körperformende OP’s spezialisiert. Viele dieser Eingriffe führt er tagesklinisch durch.

Ordination Wien: Singerstraße 4/4-5, 2 Etage, 1010 Wien

Ordination Salzburg: Nonntaler Hauptstraße 116, 5020 Salzburg

Email, Telefon & Web: info@drchristianwolf.com, +43/660 2292207, https://www.drchristianwolf.com, Instagram: dr.wolfchristian