Auf der Bühne in der Galiäa-Kirche in Berlin-Friedrichshain bemüht sich ein als Engel in weißen Strümpfen verkleideter Mann ein Weihnachtslied zu singen, dann folgt der Auftritt des Lesbenpaars Josy und Marie, sie sollen die Geschichte von der Geburt Jesu nachstellen – jetzt lieferte der TV-Sender rbb die ersten Bilder zu diesem queeren Krippenspiel aus der deutschen Hauptstadt.

Die Szenen sind in Zeiten wie diesen schon längst nicht mehr wirklich schockierend. Allerdings stellten schon nach dem ersten Bericht des eXXpress über diese Aktion viele Leser die Frage, warum dieses Krippenspiel eigentlich so stattfinden soll. Die evangelische Pfarrerin Jasmin El-Manhy und die Evangelische Kirche meinten dazu: “Das feministische Berliner Chor- und Performance-Kollektiv Heart Chor möchte mit der Veranstaltung besonders Menschen ansprechen, die vom herkömmlichen Bild der weihnachtlichen Kernfamilie ausgeschlossen sind und diesen Abend deshalb oft alleine verbringen.”

Wieviele Zuseher in die Kirche kamen, wurde bisher nicht berichtet.

Das lesbische Paar Josy und Marie in der evangelischen Kirche in Berlin.
Gab sich in dem Stück als Engel aus: ein Trans-Mann in der Kirche in Berlin.
Noch eine Szene aus dem queeren Krippenspiel.
Die evangelische Pfarrerin Jasmin El-Manhy spendete auch den Weihnachtssegen.