Das “European Railway Station Index 2023” des US-Consumer Choice Centers hat die 50 größten Bahnhöfe Europas unter die Lupe genommen, basierend auf ihren jährlichen Passagierzahlen.

Die Analyse stützte sich auf Behördenberichte, Bahnhofsdaten und Online-Statistiken, wobei verschiedene Kriterien wie Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer, Verfügbarkeit von barrierefreien Toiletten, Vielfalt und Menge der Einkaufsmöglichkeiten, kostenloses WLAN, Ticketangebot und Pünktlichkeitsstatistiken berücksichtigt wurden.

Starke 94 Punkte für Hauptbahnhof Wien

Auf Platz eins thront der Hauptbahnhof Zürich mit 102 Punkten. Wien schnappt sich den zweiten Platz mit 94 Punkten, gefolgt vom Berliner Hauptbahnhof und dem Bahnhof in Bern, die sich den dritten Platz teilen (beide 90 Punkte). Den fünften Platz sichert sich Utrecht in den Niederlanden mit nur einem halben Punkt Abstand. Österreich hat sogar zwei Bahnhöfe in den Top 10: Meidling sichert sich den zehnten Platz (81 Punkte). Maximal konnten 123 Punkte erreicht werden.

Die deutschen Bahnhöfe kommen hingegen nicht gut weg: Die letzten sechs Plätze gehen allesamt an Bahnhöfe in Deutschland. Der Bremer Hauptbahnhof landet auf dem letzten Platz mit 39 Punkten.

Die ganze Liste:

Der Zürcher Bahnhof ist mit Abstand der beste Bahnhof in EuropaWikipedia
Der Bremer Hauptbahnhof ist mit 39 Punkten Bahnhof-SchlusslichtWikipedia