Wenn sich zwei streiten, freut sich bekannter ein Dritter. Diesmal ist es das britische Kommunikationsunternehmen OneWeb. Denn während Musk und Bezos um die Vorherrschaft im Weltall rittern, verkündeten die Briten am Montag bei Twitter: „Mission succsess- Mission erfolgreich!“

Eine russische Sojus-Rakete hat 36 britische Telekommunikations- und Internetsatelliten ins All gebracht. Die Rakete startete vom Weltraumbahnhof Wostotschny im Fernen Osten Russlands und konnte, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte, die Satelliten erfolgreich in der Erdumlaufbahn platzieren. Bei Twitter schrieb OneWeb: “Mission erfolgreich!”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die letzte Mission im Februar 2021