Ein besonders schockierendes Video zeigt, wie ein junger Tschetschene von einer kurdischen Gang angegriffen wird. Der Migrant schafft es noch, in seinem Luxus-Boliden zu fliehen, soll aber später an seinen Verletzungen gestorben sein.

Kriegsähnliche Szenen

28 Personen seien im Rahmen der kriegsähnlichen Szenen in Lüttich festgenommen worden. Die Polizei rechnet mit Rache-Attacken in den nächsten Tagen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Erinnerungen an Wiener Silvester Krawalle

Die Szenen zeigen vor allem die dramatische Entwicklung der Parallelgesellschaften mitten in Europa. Und wecken Erinnerungen an die Wiener Silvesternacht. Zum Jahreswechsel war es in Favoriten zu etlichen Sachbeschädigungen durch pyrotechnische Gegenstände gekommen.  Sogar angerückte Polizisten wurden mit brennenden Gegenständen beworfen, die laut Experten die doppelte Sprengkraft einer scharfen Handgranate gehabt haben sollen. Zudem wurde ein Christbaum mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und es kam zu einem versuchten Einbruch bei einem Juwelier. Es kam zu neun vorübergehenden Festnahmen.Bei den namentlich identifizierten Personen handelte es sich mitunter um fünf syrische und zwei irakische Staatsangehörige sowie je einen libanesischen und serbischen Staatsangehörigen und einen Staatsangehörigen der Russischen Föderation.